Naturnahe Idylle

Im Laufe von 30 Jahren ist dieser Garten im Bayerischen Wald mit über 6000qm und auf 600 Höhenmeter gelegen, entstanden.
Der Garten besticht durch seine unterschiedlichen Bereiche.
Die Gartenbesitzer legten unterschiedliche Trockenmauern an, viele im sonnigen Bereich aber auch im Schatten.
Der größte Teil des Gartens ist mit verschiedenen Hecken aus heimischen Wildgehölzen, historischen Rosen und Wildrosen umrandet, dazwischen immer wieder alte Bäume.
Neben der unterschiedlichen Bepflanzung, gibt auch Totholz Lebensraum für unzählige Insekten, Wildbienen und Hummeln.
Im Bereich des Nutzgartens befindet sich neben Wurzgarten, Kräuterspirale und Treibhaus verschiedene Beerensträucher, unter Obstbäumen pieken und scharren Hühner.
Terassen und Sitzplätze in verschiedenen Bereichen, Spielhaus und Lagerfeuerstelle laden zum Spielen, Genießen und Verweilen ein.

Der Garten kann unter vorheriger Anmeldung besucht werden.

Kontakt:
Helmut und Ursula Stoksa
Tel. 09942/5636

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Impressionen aus dem Garten